Unsere pädagogische Arbeit beruht auf Gedanken Rudolf Steiners. Ein Merkmal dieser Pädagogik ist die Ausrichtung der Unterrichtsinhalte an den inneren Entwicklungsthemen der Kinder und Jugendlichen in den jeweiligen Altersstufen.

  • Englisch und Russisch ab der 1. Klasse; spielerisch finden die Kinder einen leichten Zugang zu den Fremdsprachen über Lieder und Reime.
  • Neben den klassischen Schulfächern wie Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Musik und Sport gehören an unserer Schule Fächer wie Handarbeit, Gartenbau, Handwerksepochen sowie Eurythmie zum Lernkanon. Diese Fächer sprechen vielfältig die Sinne an und fördern die Zusammenarbeit in Gruppen.
  • Wichtige Höhepunkte bilden eine Theateraufführung in der 8. Klasse und Praktika: Landwirtschaftspraktikum, Betriebspraktikum, Feldmesspraktikum und Sozialpraktikum in der Oberstufe. Außerdem kommen Projektarbeiten hinzu.

In der Waldorfpädagogik sind Schlüsselqualifikationen wie Selbstorganisation, Sozialkompetenz und Teamfähigkeit schon seit jeher ein elementarer Bestandteil des Schullebens. Angstfreies Lernen und Vermittlung der Lerninhalte sind für uns kein Widerspruch sondern Programm.
Dass die Lerninhalte an unserer Schule mit denen an Regelschulen vergleichbar sind, zeigt sich in unseren zentral geprüften Abschlüssen, die erfolgreich von unseren Schülern bestanden werden.

Unsere Schule bietet und pflegt ein kulturelles Umfeld. Schüler, Eltern, Lehrer und Freunde der Schule kommen zu vielfältigen Veranstaltungen zusammen. Vorträge gehören ebenso zum Rahmenprogramm der Schule, wie Konzerte und Ausstellungen. Die Schüler präsentieren auf "Monatsfeiern" Inhalte aus ihrem Unterricht.

Der primäre Ansatz unserer pädagogischen Arbeit ist es, die individuellen Veranlagungen eines jeden Schülers ernst zu nehmen. So kann jeder Schüler den ihm möglichen Abschluss erreichen. Ab der 9. Klasse finden persönliche Beratungsgespräche statt, um dem Schüler zu helfen, sich über seinen schulischen Weg und seine weiteren Qualifizierungsmöglichkeiten Klarheit zu verschaffen. An der Waldorfschule Soest können der Hauptschulabschluss, die Fachoberschulreife (FOR)  sowie das Abitur erworben werden.

Im Laufe des Schuljahres finden mehrmals Elternabende statt, um über die pädagogische Arbeit und aktuelle Belange der Klasse zu sprechen. Die Mitarbeit in verschiedenen Arbeitskreisen, wie zum Beispiel der Elternkonferenz, dem Basarkreis oder dem Öffentlichkeitsarbeitskreis ist möglich und erwünscht.

Die Waldorfschule Soest ist eine Schule in freier Trägerschaft.