Reguläre Anmeldung in die 1. Klasse

Der Prozess der Aufnahme in die erste Klasse beginnt nach den Sommerferien, ein Jahr vor der Einschulung. Dazu werden Informationsveranstaltungen angeboten. Bereits kurz nach den Sommerferien teilt Ihre Gemeinde die Schulpflicht Ihres Kindes schriftlich mit und fragt nach der vorgesehenen Schule. Spätestens jetzt sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen und einen Aufnahmeantrag ausfüllen. Diesen erhalten Sie im Schulbüro oder weiter unten zum Downloaden.

Gerne stehen wir auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Ab Oktober beginnt dann das eigentliche Aufnahmeverfahren: Sie werden mit Ihrem Kind zu einem Vorstellungsnachmittag eingeladen. Hier werden wir Ihr Kind mit seinen Stärken und Neigungen im Spiel kennen lernen. Anschließend wird mit Ihnen ein Gespräch über die bisherige Biografie des Kindes geführt.

In der Regel steht der Aufnahme nun nichts mehr im Wege. Sollten wir jedoch entwicklungsphysiologische oder entwicklungspsychologische Besonderheiten feststellen, treten wir erneut mit Ihnen in Kontakt, um den weiteren Weg bis zur Aufnahme zu besprechen.

Da die Zuschüsse der Landesregierungen nicht den gesamten Schulhaushalt abdecken, ist die Schule auf Elternbeiträge angewiesen. Nach der Aufnahme Ihres Kindes wird in einem Finanzgespräch geklärt, in welchem Rahmen Sie Ihren Beitrag leisten können. Eine Ablehnung des Kindes aus finanziellen Gründen findet nicht statt.